MAS Transkulturelle Kommunikation

Master of Advanced Studies Transkulturelle Kommunikation

Start: jederzeit
Zertifiziert von:
eduqua_logo_notxt_mit_Schutzraum_cmyk_small cmi-logo

Thema des Studiengangs

Ein Master im Gebiet der Transkulturellen Kommunikation vermittelt theoretische Kenntnisse und praktische Kompetenzen, wenn Menschen, Teams oder Organisationen mit unterschiedlichen Werten und Interessen an Kooperationen, Konflikten, Changes oder Projekten beteiligt sind.  Weit über das "interkulturelle" Verstehen der Differenzen hinaus geht es uns vor allem um das "transkulturelle" Aktivieren der diversen Ressourcen. Damit kann zwischen Menschen oder in Teams etwas gutes Neues entstehen - sei es eine innovative Lösung, ein kreativer Dialog oder eine konstruktive Organisationsentwicklung.

Mit der IKF-Methode "Kultur als Lupe" werden die Werte und Regeln hinter dem Verhalten umfassend verstanden und zielgerichtet eingesetzt. Sie entwickeln dabei genau die Strategien und Fähigkeiten, die in Ihrem eigenen Kontext am nützlichsten sind. Auf diese Weise können Sie auch komplexe Prozesse oder Projekte kompetent gestalten und leiten. In über 20 Jahren hat sich gezeigt, dass sich damit für die IKF-Absolventen und -Absolventinnen oft ganz neu berufliche und persönliche Möglichkeiten eröffnen.

  • Start: jederzeit
  • Abschluss: MAS
  • ECTS: mind. 60
  • Dauer: ca. 2-3 Jahre (max. 5 Jahre)
  • Abschlussarbeit: Masterarbeit
  • Ort: Präsenz oder Online
  • Studienbeitrag: Preise je CAS + Mastersemester
  • Zulassungsbedingung: Hochschulabschluss
  • Sur Dossier Zulassung: auf Antrag möglich
  • Persönliche, individuelle Betreuung Masterarbeit

Warum einen MAS Transkulturelle Kommunikation?

In unserem MAS Transkulturelle Kommunikation werden folgende Ziele verfolgt: 

  • Sie verstehen, wie verschiedene Kulturen, soziale Systeme, Organisationen und Personen in konkreten Arbeitssituationen zusammenhängen und aufeinander wirken.
  • Dazu setzen Sie gezielt Methoden aus der Kommunikation in Projekten, Teams oder Konfliktlösungen ein.
  • Die eigene Persönlichkeit und die eigene Haltung haben dabei einen wesentlichen Einfluss. Ihre persönlichen Stärken werden gezielt aktiviert und kontinuierlich weiterentwickelt.
  • So lernen Sie, wie Sie diverse (nationale, organisatorische, fachliche und andere) Kulturen, Fähigkeiten und Ziele gut verbinden können.
  • Ausgehend von den eigenen Bedingungen sind Sie in der Lage, Lösungen transkultureller Kommunikation und Zusammenarbeit gezielt umzusetzen.

Nach Abschluss des Masterstudienganges Transkulturelle Kommunikation können Sie Führungsfunktionen in den unterschiedlichsten Organisationen wahrnehmen. Sie sind befähigt, Projekte und Teams zu leiten oder zu beraten, Konflikte zu schlichten und Veränderungs- oder Kooperationsprojekte sach- und menschengerecht aufzubauen und durchzuführen.

Ihr Weg zu diesem Masterabschluss

1
CAS Interkulturelle Kommunikation & Transkulturelle Kompetenzen
2
2. Zertifikatskurs (Wahlmodul)
3
3. Zertifikatskurs (Wahlmodul)
4
Masterprojekt
5
MAS Transkulturelle Kommunikation

Studienleitung des Masterstudienganges

lic. phil. Irma Endres
Studiengangsleitung
Studienleitung IKF Bereich Transkulturelle Kommunikation & Kompetenzen. Russistin, dipl. Übersetzerin, Trainerin, Coach, Mediatorin SDM; Erfahrungen in Russland, Deutschland, Italien, Südafrika & Neuseeland

Weitere Informationen finden Sie in den Studiengangsunterlagen.

Basismodul

Dieser CAS bildet die thematische Grundlage für Ihren Masterstudiengang
CAS Interkulturelle Kommunikation & Transkulturelle Kompetenzen
Kultur als Lupe: die Ressourcen hinter den Differenzen nutzen

Wahlmodule (Vorschläge)

In Kombination zu diesem Basismodul werden folgende CAS gerne gewählt
CAS Angewandte Kommunikationspsychologie nach Schulz von Thun
Miteinander reden – erfolgreich auch in komplexen Situationen
CAS Transkulturelles Coaching & Organisationsberatung
Freisetzung von Ressourcen mittels transkultureller Kommunikationsmethoden

Erfolgsgeschichten

Das sagen unsere Absolventinnen und Absolventen

FAQs

Der MBA weist gegenüber dem MAS eine stärkere wirtschaftliche Orientierung auf. Im Vergleich dazu ist ein MAS stärker auf kommunikative, kulturelle oder soziale Fragestellungen ausgerichtet. 

Wenn Sie bereits einen Hochschulabschluss oder eine vergleichbare akademische Ausbildung (mindestens auf Bachelorstufe) abgeschlossen haben. Wenn Sie nicht sicher sind, wo Ihr Abschluss einzuordnen ist, dann können Sie uns gerne unverbindlich eine Kopie Ihres Abschlusszeugnisses zusenden (am besten gleich per E-Mail an info@ikf.ch), und wir überprüfen das gerne für Sie.

Nicht automatisch. Gern prüfen wir aber eine mögliche sur dossier Zulassung, wenn Sie uns Ihren aktuellen CV sowie das Zeugnis Ihres höchsten Bildungsabschlusses mit dem Vermerk „Antrag auf Zulassungsprüfung zum Masterstudium“ zukommen lassen, gerne gleich elektronisch via info@ikf.ch.

Die Studiengebühr des gesamten Masters setzt sich zusammen aus den Kursgebühren der einzelnen gewählten CAS plus der Gebühr für das Mastersemester. Hierbei gewähren wir immer ab dem 2. CAS 10 % Rabatt auf jeden weiteren Zertifikatskurs. Eine Übersicht über alle Kursgebühren finden Sie in unserer Übersicht zu den Studiengängen und auf der jeweiligen Website der CAS.

Wir sind für Sie jederzeit unter info@ikf.ch per E-Mail, oder telefonisch unter +41 41 211 04 73 erreichbar! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr IKF-Team