CAS Diversity Change Agent

Vielfalt, Diversity & Inklusion begleiten, gestalten, entwickeln oder verantworten

Start: 19.09.2024
Zertifiziert von:
eduqua_logo_notxt_mit_Schutzraum_cmyk_small cmi-logo

Details zum Kurs

Damit Vielfalt ein Gewinn sein kann, ist es wichtig, eine konstruktive Kultur der Wertschätzung von Unterschieden sowie der Teilhabe zu gestalten. Vielfalt und der Umgang mit ihr ist ein herausforderndes Thema und es gilt – wie bei jeder Veränderung – Barrieren ab- und Kompetenzen aufzubauen, die auf Dauer ermutigen und gleichberechtigte Zusammenarbeit ermöglichen. Der Umgang mit Unterschieden und Diversity & Inclusion ist daher kaum etwas für nur eine Person oder eine Stelle, sondern geht alle Akteur*innen an. Die wesentliche Herausforderung ist, das Thema als Querschnitt in allen Bereichen, bei allen Tätig­keiten und Entscheidungen mitzudenken. Erst wenn die die Bedeutung von Vielfalt konkret umgesetzt ist, werden sich die Erfolge durch Verschiedenheit im Alltag widerspiegeln.

Die prozessorientierte Qualifizierung zielt auf Menschen ab, die Vielfalt mehr in den Blick nehmen möchten und sich intensiv, praxisnah, fachlich, persönlich und methodisch weiterbilden möchten. Mit den Fach- und Methodenkompetenzen aus dieser Qualifizie­rung kann der Umgang mit Unterschieden in der Organisation und in Teams als Change-Management-Prozess weiterentwickelt werden.

  • Start: 19.09.2024
  • Abschluss: Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • ECTS: 20
  • Dauer: 4 Monate
  • Abschlussarbeit: Projektarbeit
  • Ort: Luzern & online
  • Studienbeitrag: CHF 7’500
  • inkl. individuelles Coaching
  • Wahlmodul in allen Masterstudiengängen des IKF

Warum Diversity Change Agent werden?

Die Diversity Change Angents sind durch die Weiterbildung sensibilisiert und können Vielfalt als Ressource begreifen und zur Synergie nutzen. Sie sind thematisch und methodisch versiert, so dass sie ihre erworbenen Kompetenzen in verschiedenen Kontexten und in unterschiedlichen Formaten einsetzen können. Sie laden ein, den Nutzen von Vielfalt zu sehen, haben mehr Wissen, wo etwas getan werden kann. Sie können Vielfalts-Workshops mit Teams oder als interne Veranstaltungen gestalten und helfen so, Barrieren abzubauen. Sie sind eine konkrete Anlaufstelle, um den Umgang mit Vielfalt anlassbezogen und auf Augenhöhe zu reflektieren und bei Lösungen zu unterstützen.

Studienleitung

lic. phil. Irma Endres
Studienleitung IKF
Co-Leitung IKF, Studienleitung IKF Bereich Transkulturelle Kommunikation & Kompetenzen, Mediatorin FSM, Dozentin, Trainerin, Coach, Übersetzerin.
Gesa Krämer

Coach, Trauma- und Körperpsychotherapeutin; M.A. Interkulturelle Kommunikation, früher verantwortlich im internationalen Personalmarketing

Alle Dozierenden finden Sie im Lehrplan.

Kursinhalt

Alle Inhalte und Details dazu finden Sie im Lehrplan.

Erfahrungsberichte & Feedback

Was sagen unsere Dozierenden zu diesem Kurs?

Ähnliche Angebote

Mit diesen Zertifikatskursen können Sie die Kompetenzen dieses CAS ergänzen

CAS Transkulturelles Coaching
Freisetzung von Ressourcen mittels transkultureller Kommunikationsmethoden
CAS Organisationsentwicklung & Change Leadership
Veränderungen wirkungsorientiert planen, agil durchführen und mitmenschlich führen

FAQs

Alle Angaben zu den Kursorten der einzelnen Tage finden Sie im Lehrplan.

Solange der Kurs noch nicht als „ausgebucht“ auf unserer Webseite gekennzeichnet ist, sind in der Regel noch Plätze frei. Es kann aber sein, dass es bereits viele provisorische Anmeldungen gibt. Wenn Sie unsicher sind oder noch etwas Zeit für Ihre Entscheidung zur Anmeldung brauchen, dann fragen Sie zum Anmeldestand am besten gerne bei uns nach, entweder telefonisch (+41 41 211 04 73) oder per E-Mail (info@ikf.ch).

Es kann immer wieder vorkommen, dass man aus beruflichen oder privaten Gründen einen Kurstag nicht wahrnehmen kann. Bitte sprechen Sie geplante Absenzen mit uns ab. Wir finden dann gemeinsam mit Ihnen eine Lösung wie der verpasste Kursinhalt von Ihnen nachgeholt werden kann  (z.B. Aufzeichnung der online Kurstage).

Wenn Sie das Interesse und die Bereitschaft haben, sich persönlich weiterzuentwickeln und mithilfe unserer praxisorientierten Weiterbildungen wachsen möchten, dann sind Sie bei uns am IKF herzlich willkommen.

Grundsätzlich wird für die Teilnahme an einem Zertifikatskurs (CAS) ein Abschluss einer Hochschule (Universität oder Fachhochschule) oder der höheren Berufsbildung (Höhere Fachschule HF, Eidg. Diplom oder Eidg. Fachausweis) sowie mindestens 2 Jahre Berufserfahrung vorausgesetzt. 

Da jeder Bildungsweg individuell ist, prüfen wir selbstverständlich auch Anmeldungen im «sur Dossier»-Verfahren. Über die definitive Zulassung entscheidet die Studienleitung.

Wir beraten Sie gerne!

Wir sind für Sie jederzeit unter info@ikf.ch per E-Mail, oder telefonisch unter +41 41 211 04 73 erreichbar! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr IKF-Team