CAS Digitale Transformation

Die Auswirkungen der Digitalisierung verstehen

Start: 18. September 2021
Zertifiziert von:
eduqua_logo_notxt_mit_Schutzraum_cmyk_small cmi-logo

Details zum Kurs

Die digitale Transformation steht für einen Wandel – basierend auf digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien stellt sie unsere Welt auf den Kopf und davon bleibt kaum ein Lebensbereich unbetroffen. So entstehen nicht nur neue Formen der Kommunikation und der Lebensgestaltung, sondern auch des Arbeitens. Bereiche wie Wirtschaft, Bildung, Verwaltung, Gesundheit und Freizeitgestaltung werden komplett umgekrempelt. Für Menschen und Organisationen bedeutet das: Wir müssen uns neu orientieren, neue Strukturen und Prozesse aufbauen und in vielen Fällen sogar traditionelle Denk- und Handlungsweisen revidieren beziehungsweise ganz ablegen. 

Das wirft mitunter eine Vielzahl an Fragen, Problemstellungen und Unsicherheiten auf: Welche Konsequenzen haben Entwicklungen wie Multi-Megabit Connectivity, Smart Data, Robotics, Internet of Everything, Künstliche Intelligenz, Deep Learning, Brain-Computer-Interfaces und Human Cloud Connection? Wie verändert sich unsere Gesellschaft? Was bedeutet künftig Menschsein? Und welches sind die dringendsten sozialen, philosophischen und ethischen Herausforderungen angesichts dieser rasanten Entwicklungsdynamik? 

Das Bedürfnis nach Orientierung und einem vertieften Verständnis der Entwicklungen, Trends und Folgen der digitalen Transformation ist spürbar. Und aus genau diesem Grund stellen wir diese Fragestellungen in den Mittelpunkt unseres CAS Digitale Transformation Kurses.

  • Start: 18. September 2021
  • Abschluss: Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • ECTS: 20
  • Dauer: September - Februar
  • Abschlussarbeit: Projektarbeit
  • Ort: Luzern
  • Studienbeitrag: 7’000,- CHF
  • Basismodul des MAS/MBA Digitale Transformation
  • Wahlmodul in allen Masterstudiengängen des IKF

Warum CAS Digitale Tranformation studieren?

In diesem Weiterbildungskurs wird die digitale Transformation als umfassender gesellschaftlicher Transformationsprozess behandelt. Dabei stehen in erster Linie nicht (nur) die digitalen Technologien im Vordergrund. Diese sind zwar als Treiber der Entwicklung von enormer Bedeutung, mindestens so wichtig aber sind die digitale Awareness, die Organisationentwicklung und -kultur sowie die neuen Formen von Leadership. Auch die Fragen zum Menschsein der Digitalisierung werden von uns beleuchtet. 

Der CAS vermittelt mit Blick auf eben diese Fragestellungen Grundlagen wie auch Orientierungswissen, fundierte Kenntnisse und konkrete Beispiele von Formen und Folgen der digitalen Transformation in den wichtigsten Bereichen der Gesellschaft. Wir verschaffen Ihnen einen Überblick über aktuelle technologische Trends und gesellschaftliche Entwicklungen, damit Sie diese für Ihr persönliches Lerninteresse und Ihre beruflichen Ziele nutzen zu können. Ausserdem lernen Sie, die Herausforderungen und Risiken dieser Entwicklungen zu erkennen und zu minimieren, sowie selbstverständlich auch die Potenziale zu nutzen.

Studienleitung & Dozierende

Alle Dozierenden finden Sie im Lehrplan.

Kursinhalt

Alle Inhalte und Details dazu finden Sie im Lehrplan.

Erfahrungsberichte, Feedback

Was sagen unsere Studierenden?

Ähnliche Angebote

Mit diesen Zertifikatskursen können Sie die Kompetenzen dieses CAS ergänzen

CAS Innovative Arbeitswelten: New Work & Collaboration
Strategische, psychologische und digitale Erfolgsfaktoren für neue Arbeitswelten
CAS Transformation Toolbox
Methoden für eine Welt im Wandel

FAQs

Wir erwarten von Ihnen mindestens 2 Jahre Berufserfahrung. Diese müssen nicht auf dem Gebiet des CAS sein, sondern allgemein.

Die meisten Kurstage des CAS finden am MAZ, Der Schweizer Journalistenschule, an der Murbacher Strasse 3 in Luzern statt. Dort hat das IKF moderne, helle Kursräume angemietet. Das MAZ ist zu Fuss vom Bahnhof Luzern innert 3 min erreichbar. Alle Angaben zu den Kursorten der einzelnen Tage finden Sie im Lehrplan.

Solange der Kurs noch nicht als „ausgebucht“ auf unserer Webseite gekennzeichnet ist, sind in der Regel noch Plätze frei. Es kann aber sein, dass es bereits viele provisorische Anmeldungen gibt. Wenn Sie unsicher sind oder noch etwas Zeit für Ihre Entscheidung zur Anmeldung brauchen, dann fragen Sie zum Anmeldestand am besten gerne bei uns nach, entweder telefonisch (+41 41 211 04 73) oder per E-Mail (info@ikf.ch).

Es kann immer wieder vorkommen, dass man aus beruflichen oder privaten Gründen einen Kurstag nicht wahrnehmen kann. Bitte sprechen Sie geplante Absenzen mit uns ab. Wir finden dann gemeinsam mit Ihnen eine Lösung, wie der verpasste Kursinhalt von Ihnen nachgeholt werden kann.

Wir sind für Sie jederzeit unter info@ikf.ch per E-Mail, oder telefonisch unter +41 41 211 04 73 erreichbar! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr IKF-Team